Unsere Fundstücke
Fotos: (c) Janet Lindemann-Eppinger

Bernstein, Seeglas oder doch ein anderer Stein?


Mama, ist dieser Stein ein Edelstein? Wenn Maria diesen Satz sagt, dann meint sie Bernstein. Ich gebe zu, manchmal ist es ganz schön schwierig herauszufinden, ob es sich wirklich um Bernstein oder einfach nur um Seeglas oder einen anderen Stein handelt. Doch glücklicherweise gibt es ja Tricks, wie man es herausfinden kann. Sinken die Steine in ein mit Wasser und zwei Esslöffel Salz gefülltes Glas sofort zu Boden, dann kann man davon ausgehen, dass es keine Bernsteine sind. Schwimmen sie an der Oberfläche, dann handelt es sich ganz sicher um „echte Edelsteine“. Gespannt starrten wir heute Nachmittag auf unser Glas. Maria lies einen Stein nach dem anderen ins Salzwasser plumpsen. Und zu unserer Freude blieben auch einige Steine oben. Maria hat es dann noch mit der Bissprobe versucht, denn Bernstein ist ein weicher Stein. Doch diese Probe hat ihr weniger Freude bereitet: „Bernstein ist doch hart!“ Die Steine haben wir dann in ein Glas gefüllt, natürlich nicht alle zusammen. Unsere „Edelsteine“ haben einen besonderen Platz bekommen. Schließlich sind sie ganz besondere Steine. Etwa eine Million Jahre hat es gedauert, bis aus dem Harz der Bernsteinbäume Bernstein wurde. Außerdem glänzen die Bernsteine so wunderbar in der Sonne. Manche bezeichnen sie sogar als das Gold der Ostsee, manche als Tränen der Götter. Für Maria sind es schlicht und einfach Edelsteine, für mich Sonnensteine.

Wer selber Bernstein suchen möchte, findet ihn am häufigsten nach einem Sturm am Sandstrand.

Strandspaziergang

Zwei Esslöffel Salz ins Wasserglas.

Welcher Stein zuerst?

Ob der schwimmt?

Ja! Es ist Bernstein.

Die Bissprobe. Maria: Ist der hart!

Read Comments

Fotos: (c) Janet Lindemann-Eppinger

Nun kann der Sommer kommen!

Die Kinder lieben es, im Freien zu essen. So haben wir an einem Frühjahrstag diese kunterbunte Picknickdecke aus Schafwolle gefilzt. Emma und Maria haben auf der Wiese Luftpolsterfolie und Filzband ausgerollt und zugeschnitten. Darüber wurden kreuz und quer dunkle und dann bunte Wollflöckchen gelegt. Anschließend wurde der Wollteppich mit Seifenwasser (Kernseife benutzen) bespritzt, Luftpolsterfolie darauf gelegt und vorsichtig mit den Händen gerieben – ohne Druck. 

Nach etwa einer Viertelstunde haben wir die restliche Seifenlauge über unser Kunstwerk geschüttet und sind wild auf der Decke umher getanzt. Das ging natürlich am besten mit Musik. Nach einer guten halben Stunde haben wir die Decke mehrmals in der Luftpolsterfolie eingerollt. Walken nennt sich dieser Prozess, bei der die Decke etwas schrumpft. Zu guter Letzt haben wir sie mit klarem Wasser ausgewaschen und an der Sonne trocknen lassen. Fertig!










Read Comments

Auf die Bäume in Suhrendorf!


Ein Hauch Südsee auf Ummanz
Fotos: (c) Janet Lindemann-Eppinger

Essen, Chillen und Spielen im Baumhausrestaurant auf Ummanz


Die schönsten Dinge auf Rügen sind unbezahlbar: Sonne, Weite, Meer und Strand. Und wenn dann noch ein Baumhausrestaurant in der Nähe ist. Wunderbar! Bis vor zwei Tagen habe ich noch gedacht: Ein Baumhausrestaurant auf Rügen - das gibt es nie im Leben. Doch als ich im Internet für ein Projekt recherchiert habe, bin ich auf eins in Suhrendorf (Surf Hostel) auf Rügens Schwesterinsel Ummanz gestoßen. Keine 24 Stunden später sitze ich genau da und esse Pizza und Salat auf der Terrasse. Einen traumhaften Sonnenuntergang gibt es inklusive. Zugegeben, wie ein Baumhausrestaurant sieht es auf den ersten Blick nicht aus. Doch die beeindruckenden Bauten aus Holz, die wunderbare Aussicht auf den Schaproder Bodden, das leckere Essen und die nette Bedienung entschädigen. 

Im Sommer treffen sich hier Surfer, Urlauber und Einheimische in lockerer Atmosphäre zum Plausch. Es gibt Musikabende, Lagerfeuerromantik und eine Natur, die man sich einsamer nicht denken kann. Für den Nachwuchs gibt es das Tiki Tuka Land, ein Abenteuerspielplatz mit Kugelbahn, Schiff und Baumhaus. 


Geöffnet ist ab 9. Mai täglich ab 17 Uhr. Essen wird ab 18 Uhr serviert.

Unser Fazit: Eine traumhafter Platz zum Ausspannen für die Großen und zum Entdecken für die Kleinen.














Read Comments