Fotos: (c) Janet Lindemann-Eppinger

In Roswithas Feenreich


Zwischen Primeln und Narzissen tummeln sich Fräuleins, Feen und Zauberinnen. Zwei hochmütige Damen mit spitzen Nasen und langen Kleidern hüten die Blütenpracht am Haus. Es duftet nach Frühling, nach frischer Wiese, reiner Luft und Blumen. Runherum Felder, Friede, heile Welt. Hier hat die Keramikerin Roswitha Burgmann-Seewald ihr Zuhause. Im Jahr 2004 ist sie mit ihrem Mann Lothar Seewald in das kleine, halb zerfallene Häuschen nach Schweikvitz gezogen und hat es nach und nach restauriert. Und regelmäßig im Frühjahr verwandelt sich das Land um sie herum in ein Blütenmeer. In dem Häuschen lebt sie nicht nur, sondern hat sich auch eine Werkstatt mit Brennofen, Töpferscheibe, Regalen und viel Geschirr eingerichtet. Hier fertigt sie als Töpfermeisterin ihre unverwechselbaren Tonfiguren und Gebrauchskeramik. Ihre Produkte verkauft sie ausschließlich in ihrem kleinen Laden am Gingster Markt, den sie den Namen "Töpferei und Feinste Regionalwaren" gegeben hat. Zusammen mit ihrem Mann Lothar, den gemütlichen Einzelhandelskaufmann, bietet sie hier ihre Gartenfiguren, Fayencen, Gebrauchsgeschirr und Erzeugnissen von Produzenten der Insel an. Auf der Terrasse hinter dem Haus gibt es Milchkaffee und Kuchen. Auch ein Spielauto für die Jüngsten steht zur Abfahrt bereit. Hier sind Kinder herzlich willkommen.











0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen