So weit das Eis trägt

Sonnenstrahlen durchbrechen die dunkle Wolkendecke und tauchen den Rügischen Bodden in ein geheimnisvolles Licht. Eine Familie wagt sich Schritt für Schritt auf den Bodden hinaus. Die seit Tagen anhaltenden Minustemperaturen haben die Gewässer rund um Rügen erstarren lassen. Was so bezaubernd aussieht, kann mitunter auch sehr gefährlich sein. Wer sich gerne auf das Glatteis begibt, sollte auf die Eisbahn am Seepark in Sellin ausweichen. Die 550 Quadratmeter große Eisfläche hat bis zum 1. März täglich ab 15.00 und am Wochenende ab 11.00 Uhr geöffnet. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen